STIMMT DAS?

MEHR VERKEHR

BEI EINEM

"NEIN" ZUM KIESABBAU!

NEIN, TATSACHE IST:

Egal wie die Volksabstimmung ausgeht, bei einem fortgesetzten Betrieb des Kieswerks, wird es kurzfristig mehr Verkehr geben. Langfristig aber, gibt es bei einem "JA" zum neuen Kiesabbau, eine enorme Zunahme des Schwerverkehrs.

ERKLÄRUNG DAZU:

Auch mit einem „JA“ zum neuen Kiesabbau wird es mehr Schwerverkehr geben, weil ab Anfang des Jahres 2020 laut Aussage von Franz Kopf Kies zugeführt werden muss. Das hat also mit der Genehmigung nichts zu tun.

Langfristig gesehen, wird im Falle einer Genehmigung die doppelte Menge Kies gefördert und abtransportiert werden. Und zusätzlich muss das riesige Loch wieder mit Aushubmaterial gefüllt werden, was schlussendlich zu einer enormen Steigerung des gesamten Schwerverkehrs führt.

Ein Autobahnschluss als ersehnte Lösung? Was ist dran an den "20-jährigen" Versprechungen des Bürgermeister? Mehr dazu…

LKW -FAHRTEN

HEUTE 

IN ZUKUNFT 

OHNE NEUEM KIESABBAU PERIODE 1: Bestehender Baggersee wird noch befüllt, Kiesanlieferungen sind erforderlich.
+30% LKW FAHRTEN

OHNE NEUEM KIESABBAU PERIODE 2: Befüllung abgeschlossen, Kiesanlieferungen sind erforderlich.

-4% LKW FAHRTEN

MIT NEUEM KIESABBAU PERIODE 1: Bestehender Baggersee wird noch befüllt, Kiesabbau mit doppelter Fördermenge.

+71% LKW FAHRTEN

MIT NEUEM KIESABBAU PERIODE 2: Neuer Baggersee wird befüllt, Kiesabbau mit doppelter Fördermenge.

+141% LKW FAHRTEN

MIT NEUEM KIESABBAU PERIODE 3: Neuer Baggersee wird noch noch befüllt, Kiesabbau beendet. Ab ca. 2035

+97% LKW FAHRTEN

Wenn nicht innerhalb von 4 Jahren eine Lösung auf dem Tisch ist, hören wir mit dem Kiesabbau auf! So oder so ähnlich heißt es aus dem Eck der Befürworter. Aber geht das überhaupt? Mehr dazu...